News

19. November 2014

Kaufverträge über Vermögenswerte der Hansa Group AG und deren Tochtergesellschaften abgeschlossen
zum Artikel

03. November 2014

Hansa Group AG unterzeichnet Kaufvertrag über Vermögenswerte der HANSA GROUP AG und deren Tochtergesellschaften
zum Artikel

01. Oktober 2014

Amtsgericht Duisburg gibt Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens in Eigenverwaltung statt
zum Artikel

10. Juli 2014

Hansa Group AG stellt Antrag auf Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung
zum Artikel

Links

03. April 2010

Volksstimme.de: Waschmittelwerk investiert in Genthin 50 Millionen Euro zum Beitrag

Über uns

Historie

Die Waschmittelwerk Genthin GmbH steht in der Nachfolge einer großen Tradition und übernimmt fast ein Stück deutscher Chemiegeschichte: Das Werk Genthin wurde 1921/22 von Henkel erbaut. Bereits im Jahr 1923 rollte in Genthin das erste Persil-Waschmittel für Henkel vom Band. In den Folgejahren wurden Produktionspalette und Anlagen ständig erweitert, so dass 1944 eine Produktionskapazität von 160.000 Tonnen pro Jahr zur Verfügung stand. 1945 wurde der Betrieb durch die sowjetische Militärbehörde enteignet und als Reparationsleistung teilweise demontiert. Mit der Umwandlung in einen volkseigenen Betrieb im Jahre 1949 erfolgte bis zum Jahr 1955 der Wiederaufbau der Fettverarbeitung. Damit hatte der damalige VEB Waschmittelwerk Genthin wieder vier Produktionslinien: die Tensidherstellung, die Waschmittelproduktion, die Produktion von Industriereinigern und die Herstellung von Scheuermitteln. Vor der Wende war das Produktionsniveau auf 210.000 Tonnen pro Jahr angewachsen, wovon rund zwei Drittel zur Inlandsversorgung und ein Drittel für die Länder Osteuropas produziert wurden.

Das Werk kam unter Treuhandverwaltung, bevor es im November 1990 die Henkel KGaA zurück erwarb. In den vergangenen rund 20 Jahren wurde ein dreistelliger Millionenbetrag in den Standort investiert, alle Immobilien und Produktionsanlagen wurden grundlegend erneuert. Dazu zählen der Neubau einer Wirbelschicht-Granulierung, einer Fabrik für flüssige Wasch-, Spül- und Reinigungsmittel, einer Flaschenblasanlage und zuletzt im Jahr 2006 eines Logistikzentrums.

Die Versorgung und Infrastruktureinrichtungen sind in den letzten Jahren neu installiert oder von Grund auf erneuert worden

Werk Genthin in den 1920er Jahren, Quelle: Henkel AG & Co KGaADas Henkel-Werk Genthin in den 1920er Jahren